Kursübersicht

Basis-Kurs - Theorie Level I;
Fortgeschrittenen Kurs - Theorie Level II;
Abhyanga-Massage Kurs;
Jambira Pinda Sweda-Behandlung Kurs;
Marmapunkte/ Massage Intensivkurs;
Seminar - Beauty im Ayurveda;

Theorie Basiskurs Level I

Wann:02.10-05.10.2017
von:10.00 - 13:00 
Preis: 240,-€
Inhalt: Ayurveda Basis Wissen,

Die Basisausbildung ist die Grundlage für den Einstieg in eine fundierte Ausbildung im Ayurveda. Vermittelt werden u.a. die Geschichte und Philosophie des Ayurveda, die 5-Elemente-Lehre, die Tridosha-Lehre und das Prakriti - die vedische Lehre von den menschlichen Konstitutionen und deren Funktionen; des Weiteren geht es um die damit verbundene Krankheitsprävention, die Ernährung nach Konstitutionstyp, die Lehre der 6 Geschmäcker, die Lehre der 3 Energien sowie tägliche und jahreszeitliche Maßnahmen für ein gesünderes Leben.
Nach dem Basiskurs sollte jeder in der Lage sein, das Dosha zu bestimmen und zu wissen, durch welche Ernährung man gestärkt oder geschwächt wird und was man tun kann, um wieder in Balance zu kommen.

 

Theorie Fortgeschrittenen Kurs Level II

Wann: 
Von: 

Preis: 300 €

Inhalt: tieferes Eintauchen in die ayurvedische Medizin, um sich selbst und anderen zu helfen

Anatomie und Physiologie
7. Dhatus
Doshas und 15 Subdoshas
Agni der Schlüssel fuer Gesundheit 
Oja, Teja Prana
Srotamsis - Körperkanäle
...

 

Abhyanga-Massage 

Wann: 11.10.- 13.10.2017

von: 10:00-14:00

Gebühren: 290,00 €
Inhalt: Traditionelle Abhyanga in 7 Stellungen, einzeln und synchron.

Abhyanga als Grundlage der ayurvedischen Behandlung
Im  Intensivkurs lernen Sie von erfahrenen Ayurvedatherapeuten die praktische Durchführung der Behandlung, die Sie dann als Wellnessbehandlung oder als Basis der therapeutischen Behandlung anbieten können.

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat über die Schulung und zur Anwendung der Abhyanga.
Abhyanga - die Mutter der Massagen im Ayurveda
Die Abhyanga ist eine sanfte aber solide Ganzkörpermassage vom Kopf bis zu den Zehen mit warmen medizinischen Ölen. Die Öle werden nach dem Pankruti (Konstitution) und der vorliegenden Erkrankung ausgesucht.
Großflächige Ausstreichungen mit warmen therapeutischen Ölen gehen in die Tiefe der Muskulatur, lösen Verspannungen und stimulieren den gesamten Organismus.
Durch die Stimulierung des Lymphsystems wirkt die Abhyanga entgiftend auf der Körperebene und durch Ausgleichung der Doshas auch auf psychischer Ebene.
Die mit Kräutern gekochten Pflanzenöle verschönern von innen und außen. Somit ist die Abhyanga ein Mittel zur Prävention und Jungerhaltung von Körper, Geist und Seele.
„Die Abhyanga sollte täglich ausgeführt werden. Sie vertreibt Alter, Anspannung und Ansammlungen von Vata. Sie schenkt gute Sehfähigkeit, Ernährung für den Körper, langes Leben, guten Schlaf, gute und gesunde Haut. Sie sollte besonders ausgeführt werden am Kopf, den Ohren und Füßen.“
[Quelle: Übersetzung aus K. R. Srikantha Murthy: Vagbhata's Astanga Hrdayam, Krishnadas Academy, Varanasi-1, ISBN 8121800188]

Effekte einer Abhyanga:
durchblutungsfördernd
beruhigt die Nerven, wirkt bis an die Nervenende
verbessert das Gedächtnis und erhöht die geistige Wachheit
unterstützt die Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten, aktiviert das Lymphsystem und reinigt vor allem die feinen Energiekanäle (Shrotas)
verbessert die Sehrfähigkeit
verleht eine sanfte und geschmeidige Haut
verbessert den tieferen Schlaf
schützt vor Stress, Ängsten, verausgabung und Vata-Störungen
gibt Vitalität
nährt den Körper und trägt zu einem langen Leben bei
Abschluß: Zertifikat über die Teilnahme und zur Befähigung der Ausübung der Behandlung

Jambira Pinda Sweda-Behandlung und Massage Intensivkurs

Wann: 
Gebühren: 320,00 €
Inhalt: Durchführung der Behandlung als Synchronmassage, Herstellung der Kräutersäckchen (Boli), Vor- und Nachbereitung

Jambira Pinda Sweda - die reinigende und ausleitende Behandlung mit heißem ZitronenboliAromatisch duftende, warme, fest gewickelte Kräutersäckchen (Pindas/ Boli) gleiten sanft oder mit Klopftechnik über den zuvor mit einer Abhyanga-Massage verwöhnten Körper. Durch diese erfrischende, wohltuende Therapie wird die Haut wunderbar weich, geschmeidig und straff (u.a. geeignet als Anti-Cellulite-Behandlung). Die sehr beliebte Behandlung ist eine Rasajana - eine Verjüngungstherapie für die Regeneration und Erneuerung der Zellen.Speziell an Problemzonen wie Bauch, Po, Oberschenkeln, schwachem Bindegewebe und Narben zeigt diese Behandlung eine erstaunlich gute Wirkung.
Im Kurs lernen Sie die Boli (Säckchen oder Wickel aus Kräutern oder anderern Substanzen) herzustellen und die Massage als Synchronmassage durchzuführen. Sie lernen außerdem, was Bestandteil der Vor- und Nachbereitung sein sollte.
 
Abschluß: Zertifikat über die Teilnahme und zur Befähigung der Ausübung der Behandlung

 

Marmapunktetherapie/Massage

Gebühren: 450 €
Inhalt: Erlernen der Marmapunktetherapie in Theorie und Praxis

Die Marma-Therapie ist Teil des Ayurveda. Traditionell wurde die Marma-Therapie von Ayurveda-Ärzten vor chirurgischen Eingriffen zur lokalen Betäubung des zu behandelnden Körper-Areals eingesetzt.
Andererseits ist dieses Wissen auch Teil der Kampfkunst Kalari, die in den südlichen Regionen von Indien - besonders in Kerala - praktiziert wird.
Der Vater der Chirurgie, Sushruthacharya, definiert Marma als „Marayathi ithi marma“ - das bedeutet: Wenn bestimmte lebenswichtige anatomische Positionen im Körper verletzt werden, verursachen die Verletzungen dieser Punkte Schmerzen, Fehlfunktionen von Organen oder sogar den plötzlichen Tod des Betroffenen.
Das Wort Marma lässt sich buchstäblich übersetzen als „ein zarter und gleichzeitig lebenswichtiger Punkt an der Verbindung von Muskeln, Nerven, Bändern, Knochen, Sehnen, Arterien und Venen - wobei in diesem Punkt entweder zwei, drei ..... oder alle genannten Strukturen miteinander verbunden sind.“
Die Tätigkeiten der Marmas werden durch das Prana Vayu (Grundenergie, die unser Leben antreibt) gesteuert. Dieses Prana Vayu ist essenziell wichtig für das Leben oder die Langlebigkeit einer Person. Im Falle der Verletzung eines Marmas kann - wegen des stufenweisen Verlustes von Prana Vayu - die Funktion der Organe bis zu einem solchen Grade beeinträchtigt werden, dass die betroffene Person ihr Leben verliert.
Im menschlichen Körper gibt es 108 Marmas. Sie lassen sich in fünf Kategorien einteilen. Basis für diese Klassifikation ist die Art der Verwundbarkeit, die sich nach der Verletzung des Marias offenbart
Marma Chikitsa, diese wundervolle Wissenschaft, spielt eine wichtige Rolle bei der Beseitigung von Hindernissen im Fluss der Prana-(Lebens-)Energie im Körper. Sie hilft vielen Menschen, sich von chronischen Schmerzen und Störungen der lokalen Organe zu erholen.

Für Ayurvedatherapeuten mit Vorkenntnissen (Ausbildung LevelII)

 

Seminar - Beauty im Ayurveda

Wann: 
Gebühren: 250,00 €
Inhalt: Sie erlernen die Durchführung der Mucabhyanga (traditionelle Gesichtsmassage aus dem Ayurveda)- Zusätzlich wird die Durchführung von vedischen Masken und Peelings mit Naturprodukten gelehrt, die auf den Konstitutionstyp abgestimmt werden.

Mucabhyanga, die traditionelle Gesichtsmassage - Entspannung pur
Ayurvedische Beautyanwendungen haben eine regenerierende Wirkung, können den Alterungsprozess hinauszögern und haben einen wohltuenden und sehr sinnlichen Aspekt. Die warmen und duftenden Öle, entspannenden Masken und anregenden Peelings schenken Haut und Seele Streicheleinheiten.
Durch die spezielle Technik der Gesichtsmassage und die natürlichen Wirkstoffe hat die Behandlung eine positive Wirkung auf die Zellregeneration von Gesicht und Decoltee. Die Haut strahlt, Falten werden geglättet, der Lymphfluss wird angeregt und Verspannungen im Gesichts- und Kopfbereich werden gelöst.
Im Intensivkurs erlernen Sie die Mucabhyanga, die traditionellen Gesichtsmassage aus dem Ayurveda nach Konstitutions- und Hauttyp anzuwenden. Zusätzlich können Sie nach dem Kurs Peelings und Masken selbst herstellen.
Abschluß: Zertifikat über die Teilnahme und zur Befähigung der Behandlung

Kurse in Kooperation mit der Deutschen Heilpraktikerschule

In Kooperation mit der Deutschen Heilpraktikerschule® bietet das Centro de Ayurveda "Lotusoma" , Standort Palma de Mallorca der Deutschen Heilpraktikerschule® 2013 verschiedene Weiterbildungen und Kurse aus der alten indischen Heiltradition, dem Ayurveda, an.

Die Ayurveda-Lehrgänge lassen sich ideal kombinieren mit den Fernlehrgängen Ausbildung zum Heilpraktiker, Ausbildung zum Wellnesstrainer, Gesundheitsberater, Wellnessmethoden für Heilpraktiker und Coaches oder mit der Ernährungsberatung.

Dozentin der Lehrgänge ist die Leiterin des Zentrums sowie des Standortes Mallorca der Deutschen Heilpraktikerschule®, Annett Levy, die die Ayurveda-Praxis in Indien erlent hat.

 

Ausbildung Ayurveda 

Level I - Theorie Grundlagenwissen zum Ayurveda

Altes Heilwissen für eine ganzheitliche Gesunderhaltung

Die Basisausbildung ist die Grundlage für den Einstieg in eine fundierte Ausbildung im Ayurveda. Vermittelt werden u.a. die Geschichte und Philosophie des Ayurveda, die 5-Elemente-Lehre, die Tridosha-Lehre und das Prakriti - die vedische Lehre von den menschlichen Konstitutionen und deren Funktionen; des Weiteren geht es um die damit verbundene Krankheitsprävention, die Ernährung nach Konstitutionstyp, die Lehre der 6 Geschmäcker, die Lehre der 3 Energien sowie tägliche und jahreszeitliche Maßnahmen für ein gesünderes Leben. 
Nach dem Basiskurs sollte jeder in der Lage sein, das Dosha zu bestimmen und zu wissen, durch welche Ernährung man gestärkt oder geschwächt wird und was man tun kann, um wieder in Balance zu kommen.

 

Level II -Theorie für Fortgeschrittenen

 

Tieferes Eintauchen in die traditionelle ayurvedische Heilweise. Vermittelt werden Anatomie und Physiologie aus ayurvedischer Sichtweise. Sie erlernen die 15 Subdoshas, 7 Gewebe / Dhatus, Srotamsis /Nadis/ Körperkanäle, Agni, Oja, Teja, Prana uvm....
Dieser Kurs ist vorallem hilfreich für therapeutisch arbeitende Heilende. Er hilft Krankheiten zu verstehen und Gegenmassnahmen zu finden, um die Balance wieder heryustellen

 

Abhyanga-Ganzkörpermassage

 

Abhyanga ist die Mutter der Massagen im Ayurveda, eine sanfte aber solide Ganzkörpermassage vom Kopf bis zu den Zehen mit warmen medizinischen Ölen. Die Öle werden nach dem Prakriti (Konstitutionstyp) und der vorliegenden Erkrankung ausgesucht.
Sie lernen:
Abhyanga als Selbstmassage
Abhyanga in 7 Stellungen als Synchron- und Einzelmassage
Vorbereitung und Nachbereitung

 

Jambira Pinda Sweda (ausleitend wirkende Kräuterstempel-Behandlung)

 

Aromatisch duftende, warme, fest gewickelte Kräutersäckchen (Pindas/ Boli) gleiten sanft oder mit Klopftechnik über den zuvor mit einer Abhyanga-Massage verwöhnten Körper. Durch diese erfrischende, wohltuende Therapie wird die Haut wunderbar weich, geschmeidig und straff (u.a. geeignet als Anti-Cellulite-Behandlung). Die sehr beliebte Behandlung ist eine Rasajana - eine Verjüngungstherapie für die Regeneration und Erneuerung der Zellen.
Speziell an Problemzonen wie Bauch, Po, Oberschenkeln, schwachem Bindegewebe und Narben zeigt diese Behandlung eine erstaunlich gute Wirkung.
Im Kurs lernen Sie die Boli (Säckchen oder Wickel aus Kräutern oder anderen Substanzen) herzustellen und die Massage als Synchronmassage durchzuführen. Sie lernen außerdem, was Bestandteil der Vor- und Nachbereitung sein sollte.

 

Marmapunkte-therapie

 

Marmapunkte sind lebenswichtige Energiezentren. Sie liegen verteilt auf dem ganzen Körper und sind nach Ayurveda das Zentrum des Lebens. Diese traditionelle südindische Ganzkörpermassage arbeitet gezielt an den 108 Marmapunkten unseres Körpers. Durch die Behandlung bestimmter Marmas werden die inneren Organe sowie Muskeln und Sehnen positiv stimuliert. Die Marmapunkt-Massage wirkt regulierend auf Störungen des Nervensystems, unterstützt den Stoffwechsel, stärkt das Immunsystem und fördert den Energiefluss.

 

Nächster Kurs:

Oktober 02. - 05.10.2017

Basiskurs Level 1

Oktober 11.10-13.10.2017

Abhyangamassage

Kontakt: 629032304,

E-Mail oder annett.levy@gmail.com

Centro de Ayurveda Lotusoma 971733053

(mit Teilnahmezertifikat)